LPH 3: Nach der Abstimmung mit Ihnen legt der Architekt einen ENTWURF vor. Dieser zeigt das Gebäude im Maßstab 1:100. Ausgehend von den darin enthaltenen Flächen- und Rauminhalten erstellt der Architekt eine Kostenberechnung. Dabei kann er auf seine eigene Erfahrung zurückgreifen, sowie auf zentrale Datenbanken, in denen die Baukosten vieler Vergleichsobjekte abrufbar sind. Die Kostenberechnung ist ein wichtiger Anhaltspunkt für die weitere Planung. Die Baukosten können allerdings durch die Entscheidung für bestimmte Ausführungsstandards noch nach unten oder nach oben verändert werden. Über diese Möglichkeiten spricht der Architekt mit Ihnen.

LPH 4: Sind Sie mit dem Entwurf einverstanden, dann müssen Sie bei der zuständigen Bau-aufsichtsbehörde eine BAUGENEHMIGUNG beantragen. Der Architekt stellt Ihnen dafür die notwendigen Unterlagen zusammen. Er weist nach, dass das Bauvorhaben dem öffentlichen Baurecht entspricht in Bezug auf Bauhöhen, Grenzabstände, Brandschutz, Schallschutz, Wärmeschutz und allen sonstigen Vorschriften. Gegebenenfalls erwirkt er Befreiungen. Erst nach erteilter Genehmigung darf mit der Baumaßnahme begonnen werden. Bei vielen Bauvorhaben (z.B. beim Bau eines Einfamilienhauses in einem durch einen B-Plan ausgewiesenen Wohngebiet) brauchen Sie, wenn Sie mit einem Architekten bauen, das Bauvorhaben nur anzuzeigen. Die Genehmigung gilt damit als erteilt.

LPH 5: Das Ergebnis des Planungsprozesses sind die WERKPLÄNE bzw. Bauzeichnungen. Der Architekt fertigt sie im Maßstab 1:50 bis 1:5 , also wesentlich genauer als den Entwurf. Hierin sind auch die Beiträge der Fachplaner (z.B. Statiker), eventuelle Änderungen durch die Bauaufsichtsbehörde sowie Ihre Wünsche im Hinblick auf die Ausführungsstandards berücksichtigt. Nach diesen Zeichnungen können die Baufirmen arbeiten. Sie enthalten alle Informationen über die Baumaßnahme bis hin zu Konstruktions- und Gestaltungsdetails.

Der Architekt ist Ihr unabhängiger Sachwalter für die Realisierung Ihrer Baumaßnahme. Er unterstützt Sie bei der Vergabe der Aufträge, kontrolliert die Ausführung der Bauarbeiten und sorgt dafür, dass Ihnen das Bauwerk mängelfrei zu den ermittelten Kosten und Terminen übergeben wird.

LPH 6: Ausgehend von den Bauzeichnungen errechnet der Architekt die benötigten Mengen und stellt Leistungsverzeichnisse für die einzelnen Gewerke auf, z.B. für die Maurerarbeiten oder die Elektroinstallation. Die genaue Beschreibung aller Leistungen ist Bedingung für eine richtige AUSSCHREIBUNG, denn nur wenn die Angebote vergleichbar sind, können die Aufträge auch an den günstigsten Anbieter vergeben werden.


WEITER…der_architekt_3.html
 die Architektenarchitekten.html
 PROJEKTEprojekte.html
 INFOSarchitektur.html
 KONTAKT / IMPRESSUMkontakt_impressum.html
 homehome.html